Konsolen.net > News > PlayStation2: Sony erklärt PS2 Knappheit

news

30.10.00 - PlayStation2: Sony erklärt PS2 Knappheit

geschrieben von Sascha Gläsel um 0:08 Uhr.

Sony hat erstmals eine detailliertere Begründung für die geringe Zahl an PlayStation2 Geräten geliefert. Schuld an dem Dilemma sind Produktionsprobleme mit dem Grafikprozessor. Bis zum Herbst wurden die Chips in 0,25 Micron Technologie in einer Sony eigenen Fabrik in Kokubu gefertigt, die eine monatliche Kapazität von 400.000 Stück aufwies. Ab Herbst sollte dann eine neue Fabrik, auch in Sony Eigentum, für einen zusätzlichen monatlichen Ausstoß von 1 Millionen Chips in 0,18 Mikron Technologie sorgen, die für die us-amerikanischen PlayStation2 Geräte bestimmt waren. Doch Probleme bei der Produktion halbierten den erwarteten Ausstoß, so dass Sony auf die alte Fabrik zurückgreifen mußte. Doch die Maschinen der alten Anlage mußten erst umgestellt werden, damit sie sowohl 0,25 als auch 0,18 Micron Chips produzieren konnten.

Daneben drängte aber noch der Termin für die Markteinführung in den USA. Da bis zur letzten Minute produziert wurde um zumindestens eine halbe Millionen Geräte in den USA an den Start zu bringen, konnten die Konsolen nicht mehr günstig per Schiff in die Vereinigten Staaten gebracht, sondern mußte viel teurer via Luftfracht transportiert werden. Kein Wunder also, dass Sony Computer Entertainment für das laufende Geschäftsjahr Verluste erwartet.

Quelle: PS2.IGN; VideoGameSpot

Copyright 1996-2018 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.