Konsolen.net > News > PlayStation3: Blu-ray nicht einziger Grund für Verschiebung?

news

23.03.06 - PlayStation3: Blu-ray nicht einziger Grund für Verschiebung?

geschrieben von Sascha Gläsel um 13:22 Uhr.

Ken Kutaragi hatte in der vergangenen Woche die noch nicht finalisierten Spezifikationen des DVD Nachfolgeformates Blu-ray als Grund für die Verschiebung der PlayStation3 Markteinführung auf November diesen Jahres genannt. Shin Kiyoshi, Präsident der International Game Developers Association Japan, führt in einem Artikel für Nikkei.Net auch die Softwareseite als mögliche Ursache für die Verzögerung an.

PlayStation3 Spiele hätten unmöglich bereits zum Frühjahr zur Verfügung gestanden, da viele Spielentwickler aufgrund fehlender wichtiger Entwicklungstools noch gar nicht in die heiße Phase der Spieleprogrammierung hätten eintreten können. So hätte sich zum Beispiel der PS3 Compiler, der Programmcode erstellt, den Sonys neue Konsole auch verabreiten kann, immer wieder verschoben. So hätte der von SN Systems (seit 2005 im Sony Besitz) Ende 2005 zur Verfügung gestellte Compiler gar nicht alle Fähigkeiten der neuen Konsole ausgeschöpft. Die Programmierung der PS3 Hardware, insbesondere der Multi-Core Cell Prozessoren sei sehr komplex. Erst mit der Hinzuziehung von IBM bei der Programmierung der Entwicklertools werde bis Ende des Monats ein für den Cell Prozessor optimierter Compiler zur Verfügung stehen.

Shin glaubt, dass Sony zur Markteinführung zwar eine große Menge an Blu-ray Spielfilm-DVDs an den Start bringt, es aber aus oben genannten Gründen an Spielen mangeln werde. Außerdem spekuliert er, dass diese Titel aktuellen Xbox 360 Games wahrscheinlich grafisch nicht standhalten könnten.

Quelle: GameSpot.com

Copyright 1996-2017 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.