Konsolen.net > News > Nintendo Wii: Wii debütiert am 19.11. in den USA

news

14.09.06 - Nintendo Wii: Wii debütiert am 19.11. in den USA

geschrieben von Sascha Gläsel um 12:54 Uhr.

Einem Bericht der New York Times zufolge wird Nintendo seine Wii Konsole am 19. November in den USA veröffentlichen - zwei Tage nach dem voraussichtlichem Debüt der PlayStation3. Der Konsole liegt, wie von vielen bereits erwartet, die Wii Sports Compilation bei, in der sich frischgebackene Wii Besitzer im Boxen, Golf, Tennis, Bowling und Baseball an den neuen Controller gewöhnen können. Kosten wird das Ganze knapp 250 US-Dollar (ca. 197 Euro).

Zum Start von Nintendos neuer Konsole sollen rund 25 Spiele verfügbar sein. Bis Ende des Jahres soll die Spielebibliothek auf 30 Titel anwachsen, unter anderem auch das neue Legend of Zelda, das offenbar in den USA im Gegensatz zu Japan nicht vom Start weg erscheinen wird. Marios neues Hüpfspielabenteuer erscheint sogar erst im nächsten Jahr. Von Nintendo höchstselbst vertriebene Spiele werden in den USA für 50 US-Dollar (ca. 40 Euro) unverbindliche Preisempfehlung über den Ladentisch gehen. Noch unbekannt ist, ob auch Spiele von Drittherstellern zu diesem Preis angeboten werden. Ebenfalls zum Start verfügbar sind rund 30 NES, SNES und N64 Spiele, die Wii Nutzer über die Virtual Console des Gerätes zum Preis von je 5 bis 10 US-Dollar herunterladen können.

Außerdem bekommen Wii-Besitzer für eine Videospielkonsole ungewöhnliches geboten: Über die Internetverbindung des Wii kann man nicht nur ältere Klassiker von Big N auf seine Konsole holen, sondern auch ganz normal im Internet surfen. Dazu gibt es besonderes Channels, über die Nutzer von Nintendos Online-Service zum Beispiel Bilder über den Fernseher wiedergeben können oder einfach nur eine Wettervorhersage oder die neuesten Nachrichten erhalten. Und nebenbei kann Nintendos neue Konsole auch noch DVDs abspielen. Big Ns Abkehr von der reinen Spielekonsole zur Multimediamaschine.

Aus Japan sind weitere Details bekannt geworden. Dort wird Nintendos Wii erst am 2. Dezember auf den Markt kommen - allerdings mit 25.000 Yen (ca. 167 Euro) günstiger als in Nordamerika. Dafür aber offenbar ohne beigepacktes Wii Sports. Legend of Zelda The Twilight Princess wird einer von insgesamt 16 Starttitel in Nippon sein. Bis Ende des Jahres werden Wii Besitzer aus voraussichtlich 27 Games wählen können. Der Preis für die Spiele variiert von 4.800 (ca. 32 Euro) bis 6.800 Yen (ca. 46 Euro). Links neues Abenteuer gehört zu letzteren, Wii Sports zu den preiswerten 4.800 Yen Games.

Neben dem Wii Controller liegt der Konsole die Nunchuck Erweiterung bei. Der Classic Controller, der sich besonders für die 8, 16 und 64 Bit Klassiker empfiehlt, gibt es nur optional zum Preis von 1.800 Yen (ca. 12 Euro). Das Zubehör wird es voraussichtlich auch in einer limitierten Sonderauflage mit 5.000 Punkte einer Pre-Paid Karte geben. Ein Wii Mote wechselt für 3.800 Yen (ca. 25 Euro) den Besitzer. Ein zusätzlicher Nunchuck kostet 1.800 Yen (ca. 12 Euro).

Die Virtual Console Klassiker, die über Nintendos Onlinedients WiiConnect24 herunter geladen werden können, sind in Japan preislich nach System gestaffelt. NES Spiele kosten 500 Yen (ca. 3,35 Euro) und SNES Titel 800 Yen (ca. 5,35 Euro). Nintendo 64 Spiele wandern für 1.000 Yen (ca. 6,70 Euro) auf die Wii Geräte japanischer User. Die Bezahlung erfolgt entweder über Kreditkarte oder über Pre-Paid Karten. Insgesamt werden auch in Nippon 30 Titel zum Start angeboten. Dazu kommen nochmal so viele Mega Drive und PC Engine Spiele.

Im Gegensatz zu Sony wird Nintendo voraussichtlich eine große Anzahl an Wii Geräten an den Start bringen. Bis zum Ende des Jahres will Big N vier Millionen Konsolen an den Handel ausliefern.

Wenn ihr auf Details zum Europastart wartet, müßt ihr euch noch bis morgen gedulden. Am Freitag wird Nintendo in London vor eingeladenen Pressevertreter die Katze aus dem Euro-Sack lassen.

Quelle: GameSpot.com; Seattlepi.com

Copyright 1996-2017 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.