Konsolen.net > News > Allgemein: Lik-Sang schließt seine Pforten

news

25.10.06 - Allgemein: Lik-Sang schließt seine Pforten

geschrieben von Sascha Gläsel um 12:30 Uhr.

Der im chinesischen Hong-Kong beheimatete Internet Versandhändler Lik-Sang hat seinen Geschäftsbetrieb mit sofortiger Wirkung eingestellt. Für die Schließung macht das Unternehmen Sony verantwortlich, die den Händler mit Klagen überzogen hätten. Erst vor kurzem hatte ein Gericht in Großbritannien Lik-Sang die Lieferung von PSP Geräten nach Europa untersagt, weil sie dadurch Urheber- und Markenrechte von Sony verletzen würden.

Durch das höchstrichterliche Urteil in Großbritannien, das von Sonys europäischer Dependance im Fall von PSP Importen erstritten worden war, sei ein Präzedenzfall geschaffen worden, der einen weiteren Geschäftsbetrieb nur unter hohen Risiken erlaubt hätte, so Lik-Sangs Pascal Clarysse. Schließlich könnten jetzt auf Grundlage des neuesten Urteils zum Beispiel auch Sony of America oder andere Hersteller den Klageweg einschreiten um Importe zu unterbinden. Irritiert zeigte sich der Versandhändler, dass Sony europäische Kunden nicht in den Genuss von Sony Geräten aus Japan oder den USA kommen lassen möchte, wo doch selbst leitende Sony Mitarbeiter aus Europa ihre japanischen PSP Geräte über Lik-Sang importiert hätten.

Sony Computer Entertainment hat mittlerweile bestritten, dass ihre Klagen Grund für die Schließung des Versandhändlers sein sollen. Man habe lediglich Pacific Game Technology, die Lik-Sang als einen ihrer Handelsnamen verwendet, wegen Verletzung von Urheberrechten verklagt. Lik-Sang selbst habe diesen Rechtsstreit gar nicht ausfechten und darum auch keine Prozesskosten tragen müssen. Überrascht zeigte man sich, dass der Versandhändler Kundendaten publik gemacht hat, was mit internationalen Datenschutzrichtlinien nicht vereinbar sei. Außerdem hätten die Sony Mitarbeiter die PSP Geräte lediglich zu Zwecken der Nachforschung/Recherche bei dem Versandhändler geordert (Anmerkung des Autors: Letztere Behauptung Sonys ist ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht richtig, siehe auch hier.).

Quelle: Gamesindustry.biz; GameSpot.com

Copyright 1996-2017 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.